Kostentransparenz

Energiemanagement mit vollständiger Kostentransparenz

In Kooperation mit dem Grünstromanbieter STROMDAO und seinem Corrently-Stromtarif wird das Energiemanagementsystem um einen Kostenrechner ergänzt.
 
„Photovoltaik, Stromspeicher, Elektroauto, Wärmepumpe und Strom aus dem Netz erzeugen heute schon und morgen erst recht eine Gemengelage aus Investitionskosten, Abschreibungen, Einsparungen aus Eigenerzeugung und Einspeisevergütung. Dazu kommt der Stromzukauf aus dem Netz zu Standard- und Spezialtarifen für Wärme- und Autostrom. Es dürfte bei dieser Datenflut schwer sein, einen exakten Preis für eine Kilowattstunde Strom zu benennen. Genau das testen und liefern die Unternehmen opernikus GmbH und STROMDAO GmbH im Praxispiloten CloudMall Baden-Württemberg mit intelligentem Energiemanagement und der Datenanalyse Casa Corrently.“

Die Kooperation startete als Praxispilot unter der Koordination von Fraunhofer IAO. Lesen Sie hier den Steckbrief zum Projekt.

Der Weg zur Kostentransparenz

Das folgende Schaubild zeigt die Schritte zu einem Energiemanagementsystem mit Kostenrechner und dem dynamischen Corrently Stromtarif.

Ansprechpartner für den Endkunden – im Beispiel unten ist dies ein Prosumer mit eigener PV-Anlage bzw. ein Consumer mit dem Wunsch nach E-Mobilität – sind unsere Partner: Solarteure und Elektroinstallateure.

Die einzelnen Phasen im Detail:

  1. Information
    • Gemeinsam mit der STROMDAO GmbH informieren wir in Veranstaltungen und Newslettern über die Vorteile der gemeinsamen Lösung.
    • Unsere Partner übernehmen die individuelle Beratung des Endkunden und analysieren die persönliche Ausgangssituation und die Kundenwünsche. Es wird ein passendes Angebot für den Kunden entwickelt. Wird dieses angenommen, kann es losgehen.
  2. Installation
    • Wir richten die oEMS-Plattform für den Kunden ein und versenden die vorkonfigurierte Hardware.
    • Falls der Kunde noch nicht über einen Corrently Stromtarif verfügt, wird von STROMDAO ein Kundenkonto angelegt.
    • Unser Partner übernimmt die Installation der oEMS-Box vor Ort.
  3. Konfiguration
    • Unsere Partner konfigurieren das Energiemanagementsystem über ein Partner-Portal und verbinden es mit dem STROMDAO Kundenkonto. In unserem Prosumer-Beispiel wird die PV-Anlage zudem um einen internen Stromspeicher ergänzt, um den Eigenverbrauch zu optimieren
    • Wir unterstützen den Partner bei Fragen oder Problemen aus der Ferne.
  4. Betrieb
    • Erster Ansprechpartner für Fragen oder etwaige Probleme im Betrieb ist unser Partner. Mit diesem werden auch die Auswirkungen von Optimierungsmaßnahmen besprochen und Erweiterungen des System geplant. Der Consumer im Schaubild bekommt eine PV-Anlage, welche intelligent mit einer Ladesäule verknüpft wird.
    • Wir überwachen die korrekte Funktionsweise des Systems und spielen sicherheitsrelevante Updates ein. Zudem bieten wir Mehrwertdienste in Form von Apps, welche im laufenden Betrieb ergänzt werden können.

Werden Sie unser Partner und begleiten Sie Ihre Kunden beim Umstieg auf erneuerbare Energien. Wir freunen uns über Ihre Kontaktaufnahmen.

Bitte teilen Sie uns mit, mit welchen Herstellern Sie bevorzugt zusammenarbeiten bzw. welche Komponenten Sie üblicherweise verbauen.
Was interessiert Sie besonders, wie können wir Sie unterstützen?